Sonntag, 27. Oktober 2013

gruppenjodeln IV - am "wasserfallkamin"

Verehrte Mitkletterer, es liegt eine turbulente Zeit hinter mir.
Nachdem am Todesbiwak noch alles gut schien, traten die tatsächlichen Stolpersteine erst in der nun folgenden Etappe auf.
Voller Eifer vor mich hin häkelnd stellte ich zunächst fest dass die Armkugel diesen Begriff gar nicht verdiente, das war ein ausgewachsenes Arm-Ei !! Kommt davon wenn man statt in jeder Reihe vorne und hinten eine Masche abzunehmen nur pro Reihe eine Masche abnimmt.
Nach Zurateziehen der Häkelgrundschule war der zweite Versuch hoffentlich erfolgreicher.

Zudem muss ich den Verlust meiner Anleitung verschmerzen, darüber freut sich wohl jetzt die Mutti eines anderen Ergotherapie-Kindes.

Um eine erste Passformprobe zu vollziehen wollte ich die Teile grob aneinanderklöppeln. Aber was war das ???




Vorderteil ist viel kürzer als Rückenteil! Wie konnte das passieren ?

Vielleicht hätte ich doch die Konzentration auf die eine Route legen sollen, anstatt zwischendrin von Weg abzuzweigen und einen Abstecher zum Nebengipfel zu machen...








Der war nämlich auch nicht besonders erfolgreich, denn gestern habe ich den Poncho fertiggestrickt, um ihn sofort darauf wieder aufzuribbeln. Nunja. Der weg ist das Ziel - nicht wahr ?

Immerhin habe ich aber den Wasserfallkamin erreicht, und ich finde die Chancen den Gipfel in vorgegebener Zeit zu erklimmen stehen gar nicht so schlecht.


Ich bin gespannt wie der Rest der Seilschaft die Etappe erlebt hat, und ob auch alle Anderen zwischenzeitlich kurz vom Weg abgekommen sind. Gleich mal schauen bei der Frau Sachenmacherin !

Euch einen schönen Restsonntag !

Sonntag, 6. Oktober 2013

Gruppenjodeln im Todesbiwak !

Welch absurder Post-Titel, meine Damen, wenn das jemand liest der nicht eingeweiht ist. Gar die NSA, man darf gar nicht darüber nachdenken !


Aber hier ist nichts von der Gefahr spürbar, alles geht seinen Gang.





Ich werde die Umrandung nicht wie in dem Heft arbeiten. Momentan überlege ich noch ob es ein gehäkelter Rand wird, oder vielleicht doch gestrickt. Die Bündchen 2 rechts 2 links und als Knopfleiste vielleicht irgendwas mit Zopf ?

Es ist noch ein bisschen Zeit das zu entscheiden, denn es sind Herbstferien, und die Kinder und ich sind bei den Großeltern in der alten fränkischen Heimat. Die fertigen Häkelteile sind mangels Platz im Gepäck zu Hause geblieben. Nur ein einsamer Ärmel durfte zur Fertigstellung mitreisen.

Was die anderen Damen inzwischen alles bei dem anstrengenden Aufstieg erleiden mussten gibts wie immer bei der Frau Sachenmacherin.