Mittwoch, 31. Dezember 2014

Stoffschätzchen


Auch wenn ich dieses Jahr nähtechnisch nicht viel geschafft habe: Die Adventskalendertasche von Farbenmix habe ich mir gegönnt.



Ursprünglich wollte ich mir aus dem braunen Kunstleder eine weitere Schnabelina Bag nähen, da die Erste von den Farben her nicht mehr so gut passt.
Der Teaser der Farbenmix-Tasche hat mich aber dann überzeugt.



Das Tag für Tag ein kleines Stückchen nähen ist ja nicht so meins, aber ich habe einfach immer ein paar Tage zusammengefasst wenn ich eine Stunde übrig hatte.



Der Innenstoff war ein Reststück aus dem Lieblingsnähladen, den ich bis auf ein paar Fitzelchen verbraucht habe. Ich muss dringend hin und fragen ob es davon noch ein bisschen mehr gibt. Ich würde mir wirklich gerne eine passende Geldbörse nähen.



Die Tasche ist relativ groß, das gefällt mir prinzipiell sehr gut weil ich auch das mitgenommene Essen fürs Büro mit einpacken kann, ,und sogar ein kleiner Einkauf passt noch mit rein.




Die passenden Henkel habe ich nach einer Anleitung von Frau Machwerk hergestellt, echt easy ! Mit Buchschrauben befestigt wird der Look der Tasche noch mal ganz anders.

Sollte ich das Modell noch mal nähen, würde ich unbedingt mehr Innentaschen dazunähen, so ist alles doch relativ buntgewürfelt durcheinander.

Wenigstens ein Projekt habe ich zum Abschluss gebracht, nachdem mir das dieses Jahr ansonsten nicht wirklich gelungen ist: Nicht beim Underwear Sew Along, HosenHerbst angefangen und genau so liegt alles noch da, kein Weihnachtskleid und auch sonst wenig für mich.

MIt der neuen Overlock immerhin schon 4 Jungs-Teile produziert, da möchte ich gerne einige Oberteile für mich nähen im nächsten Jahr.

Ansonsten nehme ich mir einfach mal nichts vor, nehme an so wenig wie möglich Aktionen teil, und versuche mich auf das Nähen an sich zu konzentrieren.

Ich wünsche euch allen (falls hier noch jemand mitliest) einen guten Rutsch und ein wunderbares 2015 !

Freitag, 12. Dezember 2014

Freutag Freutag Freutaaaaaaag

Heute so:
4:44 Uhr - der Wecker klingelt. Viel zu tun, also früh anfangen zu arbeiten. Am Ankunftsbahnhof aus dem Zug ausgestigen - Mist, Regen und der Schirm liegt noch im Auto.
Blöde Arbeit mit viel Konzentrationsaufwand - Schultern und Nacken streiken schon.
Sohn2 abholen während Sohn1 schon zu Hause wartet.
Und dann fischt Sohn2 dieses aus dem Briefkasten.


WOW ! Für mich !!!
Erst mal drehen und wenden und von allen Seiten betrachten...


Absender... aus Berlin. Mir kommt da so ein Verdacht - aber warum sollte ich von ihr ein Päckchen bekommen ?
Erst mal auspacken...



Spannuuuuuung...


liebe Frau Schnuffte, du kannst dir gar nicht vorstellen wie sehr ich mich darüber gefreut habe. Du bist ja verrückt !!!!

Und das nur wegen eines kleinen Zeitungsartikels...

Verrückte schöne Bloggerinnenwelt - ich sollte dringend wieder öfter dran teilnehmen.
Und weil ich mich so freue schicke ich das zum FREUTAAAAAAG

Freitag, 26. September 2014

Wachstuchmania

In letzter Zeit sind mir so viele tolle Ideen untergekommen was man alles aus Wachstuch nähen könnte:
- mehrere Lunchbags für die Jungs
- Schnabelina Bag mit Innenfutter aus Wachstuch für Schwimmsachen
- Kosmetiktäschchen
und und und

Weil ich bei vielen auf den Blogs gesehen habe, dass sie ein Paket mit Resten der Firma Jubelis erhalten haben, habe ich mich danach mal umgesehen.

Auf der Seite von Wachstuchverkauf.de werden die Stoffe unter Anderem vertrieben, und dort gibt es wirklich für jeden Geschmack etwas.
Soll ich euch mal meine Favoriten zeigen ?

http://www.wachstuchverkauf.de/wachstuch-seite-3/wachstuch-tischdecke-lovely-jeansblau.htmlbild1


http://www.wachstuchverkauf.de/wachstuch-seite-3/wachstuch-tischdecke-lovely-jeansblau.htmlhttp://www.wachstuchverkauf.de/wachstuch-seite-1/wachstuchdecke-zen-braun-871-1-tp-n.html



http://www.wachstuchverkauf.de/wachstuch-seite-3/wachstuch-tischdecke-lovely-jeansblau.html



sehen die nicht toll aus ?
Darüber hinaus gibt es natürlich ganz viel Uni, Streifen, Punkte, ....


Ich hab mich jetzt auch mal um eine Restekiste beworben, mal sehen wann das klappt, ich werde berichten !


Mittwoch, 17. September 2014

MMM - Noch ein Sommerkleid

Endlich - der MeMadeMittwoch ist zurück aus der Sommerpause. Und welch Glück, auch das Wetter passt entsprechend, und so kann ich euch noch eines der Kleider zeigen, die ich schon während der Hitzeperiode im Juni/Juli fertiggestellt habe und deswegen auch ausgiebig tragen konnte.



Schnitt ist das Wasserfallkleid Nummer 114 aus der Burda 2/2013. Den sehr schön fliessenden Viskosejersey von Karstadt habe ich vom Wühltisch gezogen und eindeutig als zu meinen neuen Herbstfarben passenden Blautönen identifiziert. Bilde ich mir zumindest ein...



Nachteil dieses ansonsten wunderbar zu tragenden Stoffes ist, dass er auch sehr schlabberig und dehnbar ist.
Und nachdem ich Schussel keine Einlage aufgebügelt habe, ist das auch entsprechend am hinteren Halsausschnitt zu sehen.

Auch der vordere Ausschnitt rutscht dadurch gerne mal weiter nach unten als ich das gerne hätte.
Ich muss mal sehen was ich da noch nacharbeiten könnte.


Dieser Tage zeigte Frau Machwerke eine wundervolle Herbstversion dieses Kleides. Ich fragte sie noch nach der Ärmelversion die sie da drangebastelt hätte, und nach ihrem Verweis habe ich doch glatt entdeckt dass die Ärmel genau in dieser Burda auch mit dabei waren (beim Shirt).

Also wird es hier auch noch unbedingt eine Herbstversion davon geben, und ihre Überlegungen, den Wasserfall ganz wegzukürzen, und dann ein Ajaccio-ähnliches Kleid zu haben gefallen mir auch gut.

Jetzt werde ich noch ein bisschen diesen Sommertag geniessen, und heute abend meine Runde durch die Blogs der anderen MMM-Frauen drehen.


Sonntag, 31. August 2014

Hosen Herbst

Meike ruft schon seit Mitte des Monats auf zum Hosen Herbst




Was sich hinter diesem Sew Along der besonderen Art verbirgt könnt ihr hier nachlesen.

Für mich gibt es ganz viele Gründe daran teilzunehmen:

- meine überraschende Wandlung vom Blau-Fetischisten zum Herbst-Typ hat die Auswahl der Kleidungsstücke drastisch eingeschränkt.

- Ich habe festgestellt, daß ich zwar gerne im Sommer (ohne Strümpfe und in Sandalen) und im Winter (mit Strümpfen und Stiefeln) Röcke und Kleider trage, nicht aber in den Übergangsjahreszeiten Frühling und Herbst. Die Temperaturschwankungen von nahe dem Gefrierpunkt morgens und sommerlichen 20 Grad mittags stellen mich vor unlösbare Aufgaben. Das ist mit Hose nicht so.

- an ganz vielen Tagen ist mir mehr nach Hose als nach Rock, ich finde das nach wie vor irgendwie unkomplizierter.

Also habe ich schon länger angefangen mir Schnittmuster und Stoffe rauszusuchen.



August
Hosenformen, Hosenmoden, Hosenschnitte 
Was für eine Hose möchte ich nähen? Welche Hosen habe ich bisher gerne oder ungerne getragen? Was sind meine Ansprüche an eine Hose? Welcher Hosentyp passt zu meinem Körper und zu meinem Leben? Aus welchem Material möchte ich meine Hose nähen? Welche Materialien eigenen sich für welchen Hosenschnitt? Welche Schnittmuster habe ich bereits ausgesucht? Was für ein Schnittmuster suche ich noch?



In meinem Kleiderschrank finden sich nicht mehr viele Hosen. Einige fast auseinandergefallene Jeans (gerade geschnitten), eine zuletzt in neuer Herbstfarbe gekaufte Röhrenjeans, eine Marlenehose.


Röhrenform gefällt mir sehr gut, auch wenn eigentlich noch 2-3 Kilo wegmüssten dafür.
Die Marlenehose trage ich manchmal gerne, wie ich aber schon bei Einigen gelesen habe finde ich diese Hosenform auch im Winter ziemlich ungeeignet weil zugig.
Und früher habe ich auch gerne Hosen mit leichtem Schlag getragen.

Die Farb- und Stilberaterin meinte mir würden gut Stoffe mit groberer Struktur wie z.B. Cord stehen.

So habe ich mir folgende Schnitte ausgesucht, und die letzte Woche bei Karstadt entdeckten Stoffe endlich gekauft. Dort gab es wundervolle Cordstoffe genau in meinen Farben.

So habe ich mir folgende Schnitte und Stoffe herausgesucht:

Burda 6/2014 Nummer 105





Ein schöner Bootcut-Schnitt (findet ihr die Proportionen des Models auch so seltsam ???)


Burda 02/2014 Nummer 129A




Hierfür einen leichten stretchigen Jeansstoff in mittelbraun. Bei dieser Hose bin ich am meisten auf die Passform gespannt.


Burda 10/2013 Nummer 126B




Das wundervolle grün des zugehörigen Cordstoffs lässt sich auf dem Bild gar nicht einfangen. die Rückseite ist sonnengelb, ich überlege wo ich das als Kontrast einbauen kann.


Burda 7/2010 Nummer 127



Und zuletzt habe ich mich doch entschlossen nochmal eine Marlenehose zu nähen, sie sehen doch irgendwie schick aus. Dafür ein Stoff aus brauner Winterbaumwolle mit Nadelstreifen.

Leider bin ich im Moment arbeitstechnisch sehr eingespannt, da durch ein Betriebssystemupdate etliche meiner Programme zicken (Deswegen auch dieser Post erst kurz vor Torschluss ). Ich hoffe das ist bald überstanden, so daß ich endlich alle eure Einträge zum Hosenherbst bei Meike lesen und kommentieren kann. Ich freu mich drauf !

Und ganz herzlichen Dank an Meike fürs organisieren, wie du siehst hast du einmal mehr den Nerv der Nerds getroffen !


Update: vergessen habe ich noch den Skort, den ich mir unbedingt fürs montägliche Zumba nähen möchte. Da sind Schnitt und Stoff aber noch unbekannt !

Montag, 28. Juli 2014

Zwölftelblick - Juli

Die Sommerferien sind angebrochen und der Strand wird voller und voller.
Unvorhergesehenerweise ist die Ostsee plötzlich nicht das zahme Badewannenmeer wie sonst, der kräftige Ostwind bringt heftige Wellen mit sich.




Und Badeverbot an vielen Stränden.
Leider können das nicht alle akzeptieren, und so gibt es hier so viele teilweise  tödliche Badeunfälle wie sonst nie.

Wir lassen uns den Spaß nicht verderben und gehen eben nur bis zu den Knien ins Wasser, wird schon wieder.
Aber dann, wenn der Wind weg ist, wirds super. Die Ostsee hat 22 Grad !!!


Bin schon gespannt was die Blicke der Anderen für Veränderungen zeigen. Zu sehen bei Tabea

Dienstag, 8. Juli 2014

Creadienstag: Häkeldecke

Mein Großprojekt Grannydecke macht Fortschritt. Hurra !!!

Um einige Spielereien zum Aussehen der Decke machen zu können habe ich erst mal alle möglichen Farbkombinationen einmal gehäkelt.



Erstaunlich wie unterschiedlich sie alle wirken !!!
In meiner Technik bin ich übrigens auch deutlich weitergekommen:



Links die ersten Grannys, rechts die letzten. Einfach zwischendrin die Anfangs- und Endfäden gleich mit reingehäkelt spart nachher unglaublich viel Vernäh-Arbeit.
Oder spricht da irgendwas dagegen ?


Ich hatte mich relativ schnell dagegen entschieden allle letzten Runden in der gleichen Farbe zu häkeln, zum Einen weil ich dann mir der Wolle nicht hinkäme (habe in jeder Farbe 500g), zum Anderen wäre mir das glaub ich zu langweilig.

So bieten sich folgende Varianten an:


um eins versetzt

um 2 versetzt

Oder alle wild durcheinander hingeschmissen. Na mal sehen.

Offen ist noch die Frage des Zusammenfügens. Welche Varianten fallen euch dazu ein ?

Beim Creadienstag gibt es bestimmt wieder allerhand nette Dinge zu sehen. Schaut doch mal vorbei  !

Donnerstag, 3. Juli 2014

Schnabelina HipBag Teil 2, 3 und 4

Hier also das Ergebnis der letzten beiden Tage. Gestern bin ich mit dem Arbeitsschritt nicht ganz fertig geworden, da ich erst noch mein Paspelband herstellen musste.
Aber dank des tollen Tutorials von Frau Hahaell ist das ja zum Glück total easypeasy.



Bei mir also mit breiter Paspeltasche und Kartenfach innen.

Ob ich morgen zum finalen Schritt komme weiß ich noch nicht, ein langer Arbeitstag, Abschiedsfest von der Grundschule des großen Sohns, und auch noch Fußball - na mal sehen...

Ich bin schon sehr gespannt auf alle eure Versionen !

Dienstag, 1. Juli 2014

Schnabelina HipBag-Sew Along Teil 1




Heute habe ich mich entschlossen doch noch mitzumachen.

Nachdem ich in der nächsten Zeit zwei Schnabelina Bags medium nähen werde (eine für mich, eine für eine Freundin), ist so ein schnelles Zwischenprojekt sehr willkommen.

Heute also den Schnitt runtergeladen, ausgeschnitten, Stoffe bereitgelegt.

In meine neue Farbumgebung als Herbsttyp passt meine erste Schnabelina-Bag nicht mehr so richtig rein. Deswegen muss eine neue her...


Wir waren letzte Woche bei Stoff und Stil in Lübeck, und ich habe mir diese Stoffe ausgesucht:



Ein braunes Büffelleder-Imitat, gemusterten Stoff in Orange-Braun-Tönen für die Außentaschen und das Innenleben, uni orangen Stoff für die Paspel. Also für die Schnabelina Bag. Reicht aber für eine HipBag locker auch noch.


Endlos-RV in braun und passendes Baumwollgurtband (nur knapp mehr als einen Hüftumfang - ich hoffe es reicht) habe ich noch in den Vorräten gefunden. Kann losgehen.



Und jetzt zeige ich euch mal mein Sammelsurium in der Tasche, und ihr wisst was ich im Folgenden zu tun habe:


Danke liebe Rosi für dieses neue tolle Schnittmuster !!!!

Zwölftelblick Juni

Der Juni war hier teilwise sehr schön, aber in den letzten zwei Wochen schwächelt der Sommer hier im Norden doch ziemlich.

Das erklärt auch, warum am hellichten Nachmittag solch menschenleere Strandbilder entstehen können.




Zumindest die Spatzen machen es sich dort gemütlich :-)





Wir hoffen darauf dass ab Donnerstag der Sommer zurückkehrt.

Ansonsten ist ja heute der eigentlich ursprüngliche Siebenschläfertag. Hmm... naja.
Wenn man die allgemeine Wetterlage in der vergangenen Woche anschaut wird das wohl ein sehr durchwachsener Sommer.

Wir sind gespannt !

Und ich schicke mein Bild zu Tabea und den anderen Zwölftelblickern.

Freitag, 6. Juni 2014

Ein neues Großprojekt

Und darüber freue ich mich heute wie Bolle:
Endlich ist die Wolle für die Granny-Decke bestellt. Nach langem Hadern und Suchen und Lesen im Netz habe ich mich für die Drops Cotton Merino entschieden. Ganz in meinen neuen Herbstfarben rost, senf ,waldgrün und beige.

Falls mich die Ausdauer verlässt könnten noch Jäckchen daraus gehäkelt werden...

Ein Probegranny fürs Muster hab ich heute schon mal aus Baumwolle gehäkelt.




Das gefällt mir so gut, daß ich beschlossen habe kein weiteres auszuprobieren. Leicht zu merken und doch schön... naja ein bisschen üben muß ich noch für gleichmäßigeren Look.

Zum Glück wird das Wetter toll und der Strand lockt und Besuch kommt zu Pfingsten, so daß ich die Wartezeit von 2 Wochen bis die Wolle geliefert wird gut überstehen kann.

Ich wünsche euch allen ein wunderschönes Pfingstwochenendeund schicke diesen Beitrag zum freitäglichen Freutag

Mittwoch, 4. Juni 2014

Nachgetragen: Zwölftelblick aus dem Mai

hier wird es Sommer und langsam voller... 

















für mehr reicht es hier leider zur Zeit nicht.
Schnell noch verlinken bei Tabea

Samstag, 17. Mai 2014

Kleiderschrank ade....

...ich bin ein Herbst. Nix mehr geliebtes dunkelblau..... das muß ich erst mal sacken lassen und eine Nacht darüber schlafen - morgen mehr dazu.




Mittwoch, 7. Mai 2014

Untendrunter Sew Along Teil 3: Schnitte und konkrete Pläne

Mein Stoff ist heute angekommen !!!


Bestellt habe ich ihn über Ebay bei stoffeguenstig, und schon die Auswahl war echt schwer. Jetzt wo er da ist bin ich sehr erstaunt.

Fangen wir ganz links an. Das ist 95% Polyester, 5% Elasthan, und es sind 200 g/m². Der Stoff ist ganz wundervoll weich und fließend, in einem derartigen Unterkleid kann man wohnen wie Catherine sagen würde.

Hiermit werde ich also beginnen und das Unterkleid von MC6696 nähen. Der Schnitt ist schon kopiert.




Der zweite von links ist ebenfalls 95% Polyester, 5% Elasthan, hat 220g/m². Gegen den ersten ist er absolut hart und rau.

Wie zwei Stoffe mit der gleichen Zusammensetzung sich so unterschiedlich anfühlen können ist mir echt ein Rätsel. Na gut, beim ersten Stoff stand noch SOFTTOUCH dabei. Aber das zeigt mir wieder daß man solche Stoffe eigentlich nicht mit Erfolgsgarantie im Internet bestellen kann.

Der Anthrazitfarbene ist 88% Modal, 12% Seide, und fühlt sich ebenfalls ganz wunderbar an.
Dafür habe ich mir heute noch den Burda-Unterkleid-Schnitt 6469 gekauft, den Sylvia schon mehrfach als gut befunden hat. Ich werde davon erst mal ein Hemdchen nähen und dann mal sehen.


Zuletzt ist da noch der graue Viskosejersey (94% Viskose, 6% Elasthan). Hiervor graut mir am Meisten, das ist ein echtes Flutschding..... am Besten nach ganz hinten verschieben.

Und dann hab ich gleich mal eine Frage bevor ich meinen Stoff anschneide: die Schnitteile vom McCalls werden im schrägen Fadenverlauf zugeschnitten. Nachdem mein Stoff ja sogar bi-elastisch ist brauch ich das doch nicht, oder ? Was wäre der Vorteil ?

So jetzt reihe ich mich noch schnell ein in die Riege der Unterkleidschneiderinnen (mit meinem letzten Post war ich ja eine Stunde zu spät *gg*)

Ich wünsche euch eine schöne Woche !

Freitag, 2. Mai 2014

Underwear Sew Along Teil 2: Materialbeschaffung

Puh. Eigentlich wollte ich dieses Treffen auslassen, weil ich sowieso nichts beizutragen habe.
Schon alleine Catherines Post zu lesen war für mich sehr anstrengend, ich merke immer wieder daß es bei mir noch an ganz vielen Nähgrundlagen feht. Und daß es zeitaufwendig ist sich da reinzufuchsen. Ich habe Baumwolle und Jersey vernäht bisher, kenne den Unterschied zwischen Baumwolljersey und "Flutschjersey", für das letzte Weihnachtskleid habe ich Romanit kennen- und schätzengelernt.
Cord und Flanell, Seide, Softshell, alles gängige Stoffbegriffe.

Aber was zur Hölle ist PES ? Polyamid, Polyester, Polyacryl, Viskose, Modal ? Mit und ohne Elasthan, in verschiedenen Zusammensetzungen. Gramm pro cm³ ? Gramm pro m³ ? Gramm pro lfdm ? Und welcher davon war noch mal  schnell der, den ich gar nicht auf der Haut haben wollte wegen akuter Verpestungsgefahr meiner Mitmenschen ?

Ich habe mich durch gefühlt endlose Seiten im Netz gelesen, Vor- und Nachteile abgewägt, versucht mir vorzustellen wie sich die Stoffe wohl anfühlen könnten.

Die größte Auswahl an verschiedenen Stoffen habe ich wie schon Cat geschrieben hat bei dem Ebay-Shop mit dem tollen Namen "stoffeguenstig" gefunden.

Folgende hab ich mir jetzt mal bestellt, und bin schon sehr gespannt auf die Lieferung:


schaut mal wer hier noch alles Materialquellen beitragen kann.